Möglicherweise neues Online-Glücksspielgesetzes in den Niederlanden

Stefanie Reiniger | 29 Januar 2019

Neues niederländisches Gesetz für Online-Glücksspiele wird vorgelegtEin völlig neues Lizenzierungsverfahren könnte sehr wahrscheinlich der nächste Schritt im Kampf der niederländischen Glücksspielbehörde Kansspelautoriteit (KSA) gegen illegale Online-Betreiber sein. Ein Sprecher der Regulierungsbehörde hat offenbart, dass die KSA der Ansicht ist, dass die Verhängung von Bußgeldern gegen illegale Online-Betreiber nicht in dem Maße durchsetzbar ist, wie es das Gesetz vorsieht, und dass die Bußgelder entweder die Betreiber nicht davon abhalten, ihre Dienste anzubieten oder einfach überhaupt nicht bezahlt werden.

Die Durchsetzung der Zahlung kann eine schwierige und manchmal sogar unmögliche Aufgabe sein, da die Betreiber außerhalb des Landes ansässig sind. Aus diesem Grund musste die KSA ihre Agenda überarbeiten, bevor die Politik des Landes im Bereich iGaming nächsten Monat auf den Prüfstand kommt.

Verabschiedung einer neuen Agenda

Der niederländische Senat wird am 5. Februar zu einer Sitzung zusammentreten, in der das Gesetz zum Online-Glücksspiel diskutiert werden wird. An der Gesetzesvorlage wurde lange gearbeitet und viele haben mit Spannung auf das Ergebnis gewartet. Der Senat wird am 12. Februar die endgültige Abstimmung durchführen. Laut der Kansspelautoriteit wird allgemein davon ausgegangen, dass der Gesetzentwurf erfolgreich angenommen und verabschiedet wird.

Die KSA hat inzwischen die neue optimierte Agenda veröffentlicht und das Themenspektrum im Bereich der allgemeinen Zuständigkeiten von sechs auf vier gestrafft. Erreicht wurde dies durch die Kombination der Themen illegale Angebote und Kriminalitätsbekämpfung, die im Online-Bereich sehr stark miteinander verwoben sind. Darüber hinaus hat der Watchdog auch die operative Führung und Kontrolle in jeden der verschiedenen Bereiche einbezogen.

Alles in allem hat die KSA ihre Bemühungen zur Beseitigung illegaler Betreiber als außerordentlich herausfordernd bezeichnet, vor allem aufgrund praktischer Einschränkungen der Justiz.

Unwissenheit ist ein Segen

Ein weiteres von der Regulierungsbehörde hervorgehobenes Thema ist die Tatsache, dass vielen Spielern völlig unbekannt ist, dass die meisten Online-Glücksspiel-Websites im Land illegal betrieben werden. Ebenso sind Ihnen die zahlreichen Risiken nicht bekannt, die mit der Übermittlung persönlicher und finanzieller Daten an diese Websites verbunden sind, sowie die Tatsache, dass diese Webseiten über keinerlei Mechanismen sozialer Verantwortung verfügen.

Ein weiteres Anliegen der KSA ist die schnell schwindende Grenze zwischen Glücksspielen und traditionellen Videospielen. „Loot-Boxen” sind eines der größten Probleme. Um das Problem anzugehen, wird noch in diesem Jahr eine Richtlinie zur Sorgfaltspflicht an alle relevanten Akteure ausgegeben.

Quelle-Links:

http://www.igamingbusiness.com/news/ksa-admits-fining-illegal-operators-has-little-effect


Impressum

Handy Casino Limited
13A Main Street
4500 Tortola
Virgin Islands, British

Gamble Aware 18 Plus Devices

Alle Rechte vorbehalten - 2019