Sportwettenanbieter bereitet sich mit neuer Geschäftsstelle auf Brexit vor

Stefanie Reiniger | 06 Juni 2018

William Hill macht sich auf den Weg nach MaltaDer führende britische Sportwettenanbieter William Hill hat nun seine Pläne bestätigt, ein neues Satellitenbüro auf Malta im Zuge seiner Vorbereitung auf den Brexit einzurichten.

Der Buchmacher, der seit vielen Jahren zu den angesehensten Anbietern von Sportwetten auf der ganzen Welt zählt, hat seinen Firmensitz in Gibraltar. Es ist jedoch immer noch sehr unsicher, wie sich der jüngste Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union auf Gibraltar auswirken wird, das als britisches Überseegebiet zählt.

Ein anderer britischer Sportwettenanbieter, bet365, hat kürzlich Pläne zur Eröffnung neuer Büros in Malta vorgestellt. Doch auch dieser Buchmacher will seine Geschäftsstellen in Gibraltar nicht aufgeben, es bleibt also abzuwarten, ob er einfach eine neue Geschäftsstelle in seine Reihen aufnehmen oder seinen Hauptsitz komplett verlegen wird.

Keine Konsequenzen für andere Geschäftsstellen

Der Chief Digital Officer von William Hill, Ulrik Bengtsson, machte eine ähnliche Zusage, als er der Zeitung Times of Malta die Pläne seines Unternehmens vorstellte. Laut Bengtsson bleiben alle anderen Bürostandorte des Buchmachers von dem geplanten Schritt unberührt.

Laut dem CDO baut William Hill ein Büro auf Malta sowie ein laut seinen Aussagen „kleines“ Startunternehmen für sein global ausgerichtetes Geschäft, das nach dem Brexit ins Spiel kommen wird, auf. Bengtsson, der zuvor den maltesischen Betrieb des Buchmachers Betsson geleitet hatte, bestätigte, dass alle derzeitigen Standorte von William Hill von dem neuen Unterfangen in Malta „unberührt“ bleiben.

Buchmacher stellt Compliance-Team zusammen

Ein Sprecher von William Hill fügte hinzu, dass das neue maltesische Büro wahrscheinlich nur sehr wenige Mitarbeiter beschäftigen wird. Laut dieser Quelle wird Gibraltar, da sich der Kundenstamm der Onlinespieler von Hill hauptsächlich in Großbritannien befindet, nach dem Brexit weiterhin der wichtigste Betriebsknotenpunkt für den Sportwettenanbieter bleiben.

Die Quelle fügte allerdings auch hinzu, dass Malta eine Option für die internationale Tätigkeit bietet, sollte dies nach dem Brexit nötig werden. Vor diesem Hintergrund wird derzeit ein Untersuchungsteam für Compliance-, rechtliche und regulatorische Aufgaben zusammengestellt, um alle möglichen betrieblichen Anforderungen bei William Hill während dieser schwierigen Zeit erfüllen zu können.

William Hill ist ein in London ansässiger Buchmacher, der an der Londoner Börse gelistet und seit Jahrzehnten in Großbritannien und darüber hinaus präsent ist. Das Unternehmen bietet eine Vielzahl von Wettdiensten in Wettbüros sowie online an und wird seit Juli 2016 vom derzeitigen CEO Philip Bowcock geleitet. William Hill betreibt zudem eine Reihe von internationalen Tochtergesellschaften, darunter Sportingbet, American Wagering, Grand Parade Ltd und mehr.

Linkquellen:

http://www.igamingbusiness.com/news/hills-open-new-malta-office-ahead-brexit


Impressum

Handy Casino Limited
13A Main Street
4500 Tortola
Virgin Islands, British

Alle Rechte vorbehalten - 2018