Wie man Roulette spielt

Roulette ist ein Spiel, das die Aufmerksamkeit vieler Spieler erregt hat. Mit seinem klassischen langen Wetttisch und dem berühmten roten und schwarzen Rad, ist Roulette in jedem Casino eine Attraktion. Es ist auch eines der beliebtesten Onlinespiele in Deutschland. Egal, ob Sie auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem Computer zu Hause spielen, Online-Roulette bietet eine breite Palette von Wettoptionen für Anfänger und Experten.

Roulette ist ein Casinospiel, das aus einem großen Wetttisch und einem separaten Rad besteht, das die Spielergebnisse produziert. Es gibt drei online Roulette-Varianten, darunter klassisches französisches Roulette, europäisches Roulette und amerikanisches Roulette. In Deutschland wird am häufigsten europäisches Roulette gespielt. Das ist die Version, auf die wir uns konzentrieren werden. Beim europäischen Roulette ist das Rad in 37 Fächer unterteilt, die von 1 bis 36 nummeriert sind. Die Nummern sind abwechselnd rot und schwarz gefärbt. Das letzte Fach ist für die grün markierte 0 reserviert.

Während das eigentliche Spiel ziemlich einfach ist, dreht sich bei Roulette alles um das Wetten. Das Ziel von Roulette ist es, vorherzusagen, in welches Fach der Ball fallen wird, wenn das Rad sich nicht mehr dreht. Natürlich gibt es keine Möglichkeit, genau vorherzusagen, wohin der Ball fallen wird. Daher drehen sich die meisten Strategien um die Einsätze. Roulette bietet eine breite Palette von Wetten, von einfachen bis hin zu erweiterten Kombinationswetten. Manche Wetten zahlen nur 1:1 aus, während andere 35:1 auszahlen.

Grundlegende Roulette-Wetten

Der beste Weg, um in Roulette zu kommen, ist mit einer Even-Money-Wette zu beginnen. Es gibt drei Arten von Even-Money-Wetten. Diese beinhalten:

  • Ungerade/gerade Wetten (Odds/Even bets)
  • Rot/Schwarz Wetten (Red/Black Bets)
  • Hoch/Niedrig Wetten (High/Low bets)

Bei allen drei oben genannten Wetten beträgt die Auszahlung 1:1 und die Gewinnwahrscheinlichkeit beträgt 48,6%. Wenn das Rouletterad kein zusätzliches Fach hätte, wäre die Wahrscheinlichkeit für jeden Einsatz genau 50%. Das Hinzufügen der grünen 0 gibt Roulette seinen Hausvorteil. Even-Money-Wetten sind leicht zu verstehen, mit ungerade/gerade geben die Spieler vorher, ob der Ball auf eine ungerade Zahl oder eine gerade Zahl fällt. Das Gleiche gilt für Rot/Schwarz Wetten. Bei hoch / niedrig Wetten werden die 36 Zahlen in zwei Abschnitte von 18 geteilt. Die Spieler sagen einfach vorher, ob der Ball auf niedrige Zahlen (1-18) oder hohe Zahlen fällt (19-36).

Wenn Sie sich für eine etwas höher auszahlende Wette entscheiden möchten, wird die nächste Wette "Drittel" genannt. Hier sind die 36 Nummern in drei Abschnitte von zwölf aufgeteilt (1-12, 13-24, 25-36). Spieler können eine Wette platzieren, auf welchen Abschnitt der Ball fallen wird. Eine korrekte Wette wird hier 2:1 auszahlen mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 34,2%.

Wetten auf einzelne Zahlen

Die höchste Auszahlung beim Roulette kommt vom Wetten auf eine einzelne Zahl. In jeder Runde können die Spieler auf jede einzelne Zahl von 1 bis 36 wetten oder auf die 0 setzen. In solchen Fällen wird ein korrekter Wetteinsatz 35:1 auszahlen und die Gewinnwahrscheinlichkeit beträgt 2,7%. Während die Chancen möglicherweise nicht zu Ihren Gunsten sind, führt Ihr Einsatz zu einer großen Auszahlung, wenn Sie Glück haben.

Kombinationswetten

Eine weitere Option für Spieler ist, Kombinationswetten zu platzieren. Diese Arten von Wetten werden ausgezahlt, wenn der Ball zufällig auf einer der auf dem Tisch gewetteten Zahlenkombinationen landet. Bei zwei Zahlenkombinationen beträgt die Auszahlung 17:1 und die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt bei 5,4%. Wenn Sie den Einsatz auf drei Zahlen erhöht haben, wird die Auszahlung auf 11:1 reduziert und die Gewinnwahrscheinlichkeit steigt auf 8,1%. Wenn Sie sich für eine Kombination aus vier Zahlen entscheiden, beträgt die Auszahlung 5:1 und die Gewinnwahrscheinlichkeit steigt auf 16,2%.

Roulette-Strategien

Roulette ist eines der wenigen Casinospiele, bei denen es keine Möglichkeit gibt, den Hausvorteil zu reduzieren. Im Gegensatz zu Black Jack oder Poker, bei denen eine gute Strategie Ihre Gewinnchancen erhöhen kann, sind die Roulette-Ergebnisse völlig zufällig. Daher basieren alle Roulette-Strategien auf Wetten. Eine der bekanntesten Wettstrategien im Roulette ist das Martingale-System.

Das Martingale-System wird nur für Even-Money-Wetten oder ähnliche Wetten auf Tischspiele wie die Pass-Line-Wette in Craps verwendet. Im Wesentlichen besteht das Martingale-System aus einer Verdopplung Ihres Einsatzes bei jedem Verlust und einer Beibehaltung des gleichen Einsatzes bei jedem Gewinn. Wenn Sie zum Beispiel 2 € auf Schwarz setzen und verlieren, würde Ihre nächste Wette 4 € betragen. Sie würden die Wette weiter verdoppeln, bis Sie einen Gewinn landen.

Das Martingale-System funktioniert kurzfristig und kann oft zu erheblichen Verlusten führen. Wenn die Spieler in einer Pechsträhne landen, können sie leicht die maximale Tischwette erreichen und nicht weiter verdoppeln. Um das Martingale System zu spielen, benötigen Sie eine sehr hohes Guthaben und ein hohes Tischlimit.


Impressum

Handy Casino Limited
13A Main Street
4500 Tortola
Virgin Islands, British

Alle Rechte vorbehalten - 2018