Das Martingale-Wettsystem

Die Martingale-Wettstrategie ist eine geplante, methodische Art, Ihre Einsätze so zu platzieren, dass die Art und Weise, wie Sie wetten, die Verluste ausgleicht, die Sie möglicherweise erleiden. Es hält Sie im Wesentlichen auch etwas über Ihren Gesamtverlusten, so dass Sie mit jeder Spielsitzung einen kleinen, aber sicheren Gewinn machen.

Es ist definitiv kein perfektes System und für viele Menschen führt es zu mehr Verlusten als Gewinnen, aber es ist dennoch eine sehr interessante Strategie. Für Anfänger ist es unglaublich einfach zu lernen und anzuwenden.

Leider sollten uns die Mathematik und die Tatsache, dass es nur sehr wenige Casinos gibt, die Bankrott gehen, klar machen, dass diese Strategie definitiv nicht narrensicher oder 100% garantiert ist. Es ist jedoch etwas, was jeder Spieler im Freispiel-Modus bei einem Roulette-Spiel in einer unserer Onlinecasino-Empfehlungen versuchen sollte.

Wie schon gesagt, ist es eine einfach zu erlernende Strategie und wenn Sie es mit Zurückhaltung und mit der Idee verwenden, kleine Gewinne machen zu wollen, die sich auf lange Sicht addieren, dann könnte diese Strategie die richtige für Sie sein. Um ein Beispiel für die Verwendung der Martingale Strategie zu zeigen, konzentrieren wir uns auf das Roulettespiel.

Martingale in Action

Die Strategie wird am besten in 50/50 oder Nah an 50/50 Wetten verwendet. Im Falle einer rot/schwarzen Wette oder einer ungeraden/geraden Wette im Roulette setzt ein Spieler den Mindesteinsatz auf die Farbe seiner Wahl. Es ist wichtig, eine einzelne Farbe auszuwählen und auf dieser zu bleiben.

Der Spieler setzt den Mindesteinsatz auf, sagen wir mal schwarz. Immer wenn der Ball auf Schwarz landet, kassiert der Spieler die Gewinne und setzt den Mindesteinsatz erneut. Wenn der Spieler einen Verlust erleidet, verdoppelt er den Einsatz einfach, bleibt aber bei der gleichen Farbe. Wenn Sie Ihren Einsatz verdoppeln, bis Sie wieder gewinnen, werden Sie alle Verluste wieder gutmachen und einen kleinen Gewinn erzielen.

Das Problem ist, dass wenn Sie Ihre Einsätze verdoppeln, um Verluste wieder herzustellen, werden Sie normalerweise innerhalb von 5 oder 6 Runden das Tischlimit erreichen. Wenn Sie das Limit erreicht haben, sind alle Verluste genau das: ein Verlust. Wenn man sich die Statistiken anschaut, ist es unglaublich wahrscheinlich, dass man 5 oder 6 Spiele in Folge verliert, obwohl unser Verstand darauf besteht, dass dies nicht der Fall ist.

Beschränkung der Anwendung

Eine der Hauptbeschränkungen der Martingale-Wettstrategie ist die Tatsache, dass sie normalerweise nur bei 3 Spielen funktioniert. Es wurde im Gedanken an die Roulette-Wetten entwickelt, aber wegen der Wettstrukturen bei Craps und Baccarat, können Sie es auch dort anwenden.

Eine weitere Einschränkung ist, dass dieses System zwar narrensicher sein könnte, aber sein Erfolg davon abhängt, dass der Spieler ein unendliches Guthaben hat, sowie einen Tisch, auf dem es keine Einsatzlimits gibt, so dass Wetten nach jedem Verlust, verdoppelt werden können.

Bedenken Sie auch:

  • Die Martingale Strategie setzt voraus, dass Spieler mindestens das 200-fache ihres geplanten Mindesteinsatzes in Guthaben haben, um diese bei Wetten einzusetzen. Wenn Sie also 1-Wert-Einsätze planen, benötigen Sie mindestens 200 in Währung, um wettbewerbsfähig zu bleiben.
  • Sie könnten mehr Geld verlieren als Sie wollen, da Onlinecasino-Spiele viel schneller laufen, was das Risiko für ein erweitertes Spiel ziemlich erhöht.
  • Diese Strategie wird nur empfohlen, wenn Sie es sich leisten können, Ihr Guthaben zu verlieren.

 Die rechtlichen Auswirkungen des Martingale-Systems

Die Martingale-Wettstrategie ist definitiv nicht illegal in Online- oder herkömmlichen Casinos, die Ihnen wahrscheinlich alles erzählen sollten, was Sie über diese Strategie wissen müssen. Im Gegensatz zum Kartenzählen, können die Spieler die Martingale Strategie frei ausüben und werden nicht belästigt, weil sie diese nutzen.

Casinos sehen die Strategie nicht mehr so, dass Spieler einen ausdrücklichen Vorteil haben, als ein Spieler, der eine grundlegende Blackjack-Strategie verwendet. Tatsächlich erfreut es Casinos sehr, wenn sie sehen, dass Spieler ihre Einsätze nach jedem Verlust verdoppeln, da dies bedeutet, dass sie immer mehr Geld einstreichen.

Wie wir besprochen haben, ist die Martingale Strategie keine narrensichere Strategie, aber Sie werden überrascht sein zu sehen, dass viele Leute diese Technik bei ihren Roulette- oder Craps-Wettspielen verwenden.

Die Anti Martingale Strategie

Die Anti Martingale Strategie wird auch als umgekehrte Martingale bezeichnet. Mit dieser Strategie werden die Spieler, anstatt eine Wette nach einem Verlust zu verdoppeln und ihren Einsatz nach einem Gewinn zurückzusetzen, nach einem Gewinn verdoppeln und nach einem Verlust zurücksetzen. Dies ist extrem gefährlich, da es direkt in den Irrtum des Spielers hineinspielt.

Die umgekehrte Martingale Strategie basiert auf der falschen Vorstellung, dass Sie entweder eine Siegesserie oder eine Pechsträhne erhalten. Verdoppeln nach Gewinnen bedeutet, dass Sie in der Lage sein werden, wahrgenommene Gewinnsträhnen auszunutzen und zu vermeiden, Geld für eine Pechsträhne zu verschwenden.

Wenn man sich die Statistiken anschaut, ist diese Strategie nicht ideal und sie wird Sie eher zum Verlierer, als zum Millionär machen!


Impressum

Handy Casino Limited
13A Main Street
4500 Tortola
Virgin Islands, British

Alle Rechte vorbehalten - 2018